OLG München, Az. 29 U 1501/01 – Urteil vom 19.04.2001 (Klägerseite)


„Die Haftung eines werbenden Unternehmens für eine streitige Anzeige gemäß § 13 Abs. 4 UWG für Unterlassungsansprüche ist nicht dadurch ausgeschlossen, dass es bei der Schaltung der Werbung durch Drittunternehmen zu Fehlern kam.“